A-Jugend macht Sprung nach vorne

Mit einem 6:0 gegen Schlusslicht SV Büchenbronn ist die A-Jugend im letzten Vorrundenspiel in der Landesliga Mittelbaden vorerst auf Rang zwei geklettert.

Trotz des klaren Sieges und einer insgesamt erfolgreichen Woche - am Dienstag war man bereits durch ein 3:0 in Birkenfeld ins Halbfinale des Kreispokals eingezogen - zeigten sich die Trainer Maurizio Cosi und Dario Bertino nicht vollständig glücklich über den Auftritt ihrer Jungs gegen Büchenbronn. Viele Einzelaktionen, die ebenso häufig zu Ballverlusten führten, verhinderten ein flüssigeres Zusammenspiel, während der Gast doch ein, zwei hochkarätige Chancen ungenutzt ließ - zum Beispiel bei einem Lattentreffer beim Stand von 1:0 in der ersten Halbzeit.

Marios Lysitsas hatte die Kickers in der elften Minute mit einem schönen Lupfer in Führung gebracht, die - nach der vergebenen Großchance für Büchenbronn - Tim Eier in der 29. Minute mit einem Flachschuss nach einer Standardsituation ausbaute. Anschließend stand sich der Kickers-Nachwuchs - teilweise buchstäblich - selbst im Weg und agierte in vielen Szenen zu unkonzentriert und teilweise auch zu eigensinnig, bevor sich Niklas Castek kurz vor der Pause energisch durchsetzte und mit einem satten Schuss zum 3:0 abschloss (43.).

An der mäßigen Leistung und den vielen Abspielfehlern änderte sich in Durchgang zwei nichts, als der Tabellenletzte wiederum engagiert dagegenhielt und Kickers-Keeper Kian Rüdenauer mehrfach Kopf und Kragen riskieren musste. Während Büchenbronn jedoch glücklos im Abschluss blieb, fielen auf der Gegenseite die Tore: Der eingewechselte Baran Cakir erhöhte auf 4:0 und 5:0 (71. und 80.), und ein Eigentor, als ein Abwehrspieler beim Rettungsversuch den Ball ins eigene Tor abfälschte, bedeutete in der 87. Minute den 6:0-Endstand.

Sechs Tore, drei Punkte - der Ertrag an einem ansonsten ziemlich tristen Novembertag. Bereits unter der Woche hatten die A-Junioren im Pokal-Viertelfinale beim Liga-Konkurrenten 1. FC 08 Birkenfeld mit 3:0 die Oberhand behalten. Tim Eier hatte die Kickers in einer Partie, in der Birkenfeld seine Tormöglichkeiten nicht nutzte und in Durchgang zwei einen Strafstoß vergab, in der 40. Minute in Front geschossen. Marios Lysitsas (72.) und Ilias Rhaouti (90.) machten erst spät alles klar für das Halbfinale gegen den FC Nöttingen 2, das allerdings erst Anfang Mai 2023 gespielt wird.

  • Küche & Co Pforzheim
  • Goldmann Gindenberger
  • Niersberger AG
  • Sanitätshaus Heintz
  • Stadtklar.de
  • Karaman
  • Poco
  • Mevlana Supermarkt
  • DVAG
  • Autohaus-Bossert
  • Fentser-Technik-Korn
  • Elektro Tronser
  • Link Rotter Klein