A-Junioren des SV Kickers Pforzheim nach Sieben Jahren zurück in der Landesliga

  • 3
  • 4
  • 5

A-Junioren des SV Kickers Pforzheim nach Sieben Jahren zurück in der Landesliga.

Als der Vorstand Murat Sanlitürk und die Jugendleitung im Jahr 2020 die beiden Jugendkoordinatoren und zeitgleich Trainer der B- Jugend, Maurizio Cosi und Dario Bertino mit der Ehrenvollen Aufgabe eine A-Jugend zu gründen beauftragten, war beiden klar, dass es eine große Herausforderung ist.

Man organisierte ein Casting für die Jahrgänge 2002/2003. Nach dem ersten Casting hatte man schon Zehn Mann mit denen man was aufbauen konnte. Jetzt brauchte man noch einen Trainer, der die Herausforderung mit annahm.

Man kontaktierte Rosario Gravili, der ein alter Bekannter war. Man wusste, dass er frei ist und dass einige Spieler die beim Casting dabei waren schon Jahre unter ihm trainierten.

Nach ca. drei Wochen hatte man dann 15 Spieler die unterschrieben hatten. Somit konnte man in die neue Saison starten.

Doch leider war nach dem achten Spieltag Schluss. Der Verband hatte wegen Corona die Saison vorzeitig beendet. Zu diesem Zeitpunkt war man auf dem vierten Tabellenplatz.

 

Doch nach der Saison ist vor der Saison.

 

Da beide Trainer der B-Jugend M. Cosi und D. Bertino mit dem 2004/2005er Jahrgang herauskamen, ging man geschlossen in die A-Jugend hoch.
Nach reiflicher Überlegung hat man sich als Trainertrio zusammen geschlossen und angefangen an einer Mannschaft zu feilen, die in der Kreisliga um den Aufstieg spielen kann.

So war es aber auch leider klar, das man einige Spieler nicht halten konnte und so mussten von ca. 29 Spieler der Kader auf 22 Spieler reduziert werden.
Am Ende konnte man mit einer guten Mischung aus 2003/2004 und 2005ern in die Saison starten.

Die Vorrunde in der Qualifikationsrunde 2 beendete man auf Platz Zwei und somit war die Qualifikation für die Kreisliga geschafft.

Am 11.3.22 Starteten die A-Junioren in die Rückrunde. Man gewann zuhause gegen Viktoria Enzberg 8:1.

Die Kickers gewannen die nächsten vier Spiele in Folge. 

Doch es gab ein Ausrutscher gegen den SV Königsbach und so kam die erste Niederlage der Runde zustande. Doch nach dem engen Spiel gegen Straubenhardt und somit auch dem verdienten Sieg, kam es am letzten Spieltag zum Showdown Finale mit der Mannschaft aus Niefern.

Die Kickers gingen mit zwei Punkten Vorsprung in das Spiel.

Das Trainertrio hat die Jungs nochmals ermutigt alles zu geben. Ihnen auch klar gemacht was für ein Historischer Tag für die Spieler und Verein sein könnte. Man hatte die Woche sehr gut trainiert und auch die Stimmung in der Mannschaft war hervorragend. 

Das Spiel fand in Öschelbronn statt und Anpfiff war um 16:30 Uhr.

Zu diesem Zeitpunkt wussten die Rund 120 Zuschauer nicht, was dieser Nachmittag noch alles so brachte.

Die ersten 25 Minuten gehörte der Mannschaft aus Niefern. In der 20.Minute ging der FVN mit 1:0 in Führung. Doch das Trainertrio hat die Jungs angespornt weiter zu machen und so erzielte der SV Kickers Pforzheim in der 34. Minute durch einen Treffer von Enes Kara den Ausgleich zum 1:1.

So ging man auch in die Halbzeit. Die beiden Trainer M. Cosi und D. Bertino haben der Mannschaft nochmals klar gemacht das sie keine Angst haben muss vor dem FVN und auch nicht vor ihren 2002 Spielern.

Nach der Halbzeit waren die Jungs vom SV Kickers Pforzheim sehr gut ins Spiel gekommen. Stellenweise sogar die dominierende Mannschaft. Doch durch ein Abwehr Fehler gelang der Mannschaft aus Niefern die 2:1 Führung. Dann stellte Niefern um und zog sich zurück. Der SV Kickers wechselte dann aber Offensiv aus. Man brachte mit Efstradios Ntanias einen frischen Stürmer, der kurz darauf auch in der 75. Minute den Ausgleich zum 2:2 schoss.

Damit war der Bann gebrochen, Niefern Verliesen die Kräfte und der SV Kickers wusste das ein Unentschieden reichen würde. Doch wer die Mannschaft kennt weiß, dass sie immer auf Sieg spielt. Sie gaben nochmals alles und wurden dann mit dem Tor in der 77. Minute durch Serhat Saytas belohnt. Die restlichen 13 Minuten gehörten dem SV Kickers. 

Als der Schiri dann abpfiff, brachen alle Dämme. 

Es war vollbracht. Der Aufstieg in die Landesliga war perfekt. 

Der SV Kickers Pforzheim gratuliert seinen A-Junioren und dem Trainerteam zur Meisterschaft und dem Aufstieg in die Landesliga.

 

Für den SV Kickers Pforzheim spielten:
Collin Leonhardt, Danilo Mengoli, Fabian Mentzel, Gianluca Cosi, Ilias Rhaouti, Davide Gravili, Simon Dingler, Raphael Berauer, Paul Kollmar, Enis Yilmaz, Enes Kara.
Mario Manjkaz, Baran Cakir, Efstradios Ntanias, Hamza Aslandag, Fabio Rodrigues, Serhat Saytas, Benjamin Kasper.

Trainer:
Maurizio Cosi, Dario Bertino, Rosario Gravili

 

  • Küche & Co Pforzheim
  • Goldmann Gindenberger
  • Niersberger AG
  • Sanitätshaus Heintz
  • Stadtklar.de
  • Karaman
  • Poco
  • Mevlana Supermarkt
  • DVAG
  • Autohaus-Bossert
  • Fentser-Technik-Korn
  • Elektro Tronser
  • Link Rotter Klein