SV Königsbach AH - SV Kickers AH

Zum Abschluss der Feldrunde zog der Kickers-Tross nach Königsbach, um gegen die neuformierte AH des dortigen SV anzutreten. Unser Kader war mit fünfzehn Mann bestens besetzt, so dass wir verletzungs- und urlaubsbedingte Ausfälle kompensieren konnten. An der Seitenlinie zum Support durften wir zu aller Freude Mamba sowie Ronny nebst Freundin begrüßen. Das Comeback nach Verletzung von Andy und Misos Auftreten zogen zwei weitere Zuschauer*innen an den „Plötzer“. Seine Premiere im AH-Trikot feierte Kevin. Premierentore gab es auch, denn mit Benny, Chris und Jakob trugen sich gleich drei Spieler taufrisch in die Torschützenliste ein.

Ein Lob und Dank geht an unseren Hox, der maßgeblich am Zustandekommen der Partie beteiligt war und sogar für den SVK auflief, in dessen Diensten er hauptsächlich unterwegs ist. Auch dem Unparteiischen und den helfenden Königsbacher Händen rund um die Begegnung und vor allem bei der Bewirtung  gilt ein herzliches Dankeschön.

Was erwartet einen, wenn man zu Gast bei einer neu gegründeten AH-Mannschaft antritt und im Kabinengang die gegnerischen Stollen auf den Kacheln klacken? Was erwartet einen, wenn aus einem blauweißen Trikot Carlo El Achkar entgegen grinst? Was erwartet einen, wenn Miso und Andy sich beim Aufwärmen den Ball zu spielen und Knipser vom Agosi-Dreieck spricht?

Verdutzt schauten die Mannen von der Wilferdinger Höhe aus ihren Jerseys als die Kugel nach zwei Zeigerumdrehungen im Netz zappelte und die Heimmannschaft einen schnellen Angriff zur Führung nutzte. Den Schuss von Carlo fälschte Benny beim Rettungsversuch unhaltbar in die eigenen Maschen ab. Zum Glück dauerte die Verwunderung nicht lange und über die reifere Spielanlage fanden wir in die Partie. Wir erspielten uns beste Gelegenheiten, so dass nach fünf Minuten Jan den Spielstand egalisieren konnte. Knipser hatte abgezogen und den Abpraller verwertete „unser Spieler mit der Nummer 17“. Durchatmen und weiter ging’s. Das Muster der ersten Halbzeit zeichnete sich so ab, dass sich die Kickers-Equipe permanent in die gefährliche Zone kombinierte, die Blau-Weißen auf Fehler unsererseits lauerten und ihr Heil in Tempogegenstößen suchten. Während Vjeko, Jan, Miso, Knipser, Engin und Micha vielversprechende Torchancen liegen ließen, zeigten sich die Hausherren effektiver und erneut konnte Carlo einen schnellen Angriff veredeln. Marlon war bei dieser Aktion chancenlos, konnte aber in zwei, drei Aktionen zuvor seine Klasse unter Beweis stellen. Analog zur ersten Führung der Königsbacher ließ der erneute Ausgleich nicht lange auf sich warten. Marco vollendete einen der vielen schönen Angriffe zum Ausgleich.

Im zweiten Spielabschnitt öffnete Andy mit einer Bogenlampe die Dose. Zum ersten Mal lagen wir vorne und spielten weiter konsequent Kombinationsfußball. Marco erhöhte kurz darauf mit seinem zweiten Treffer nach feiner Ballstafette die Tordifferenz. Nun war der Wille des SV Königsbach gebrochen, auch weil in ihren Reihen die Kräfte auf dem tiefen Geläuf schwanden. Unermüdlich spielten die Rot-Weißen gen Gehäuse des heimischen Teams und ruhten sich nicht auf dem Vorsprung aus. Den Kickers-Zuschauern wurde ordentlich etwas geboten. Sie bekamen sehenswerte Einschüsse zusehen. Zunächst schlug Jakob mit einem Doppelpack zu, als er zum Ersten aus fünfzehn Metern von rechts ins lange Eck schoss und zum Zweiten nach einer Passfolge im Strafraum das Spielgerät annahm, sich drehte und überlegte einschob. Chris traf von der linken Seite mit dem rechten Fuß ins rechte obere Eck. Herrlich! Mit seinem dritten Tor des Abends unterstrich Marco nach Zuspiel von Chris seinen Torjägerstatus und den Schlusspunkt setzte Benny mit seinem ersten Tor für die Kickers.

Trotz des deutlichen Spielstandes blieb unser Kontrahent stets fair und die Regelverstöße waren auf beiden Seiten zu keiner Zeit als überhart zu bezeichnen. Der Endstand war für uns schön, aber viel wichtiger war es, dass wir spielerisch stark verbessert auftraten, das Auswechseln prima geklappt hat und niemand Blessuren davontrug.

Bei diversen Getränken und Bockwürsten mit Brötchen ließen wir den Abend ausklingen. Um zwanzig vor zwölf schlossen Knipser, Kevin, Micha und Hox das Vereinsheim mit dem Vorstand des SVK ab.

Schee war’s wieder!

Kader: Marlon, Andy, Benny, Chris, Engin, Jan, Jakob, Johann, Kevin, Marco, Mauri, Micha, Miso, Viktor, Vjeko

 

  • Küche & Co Pforzheim
  • Goldmann Gindenberger
  • Niersberger AG
  • Sanitätshaus Heintz
  • Stadtklar.de
  • Karaman
  • Poco
  • Mevlana Supermarkt
  • DVAG
  • Autohaus-Bossert
  • Fentser-Technik-Korn
  • Elektro Tronser
  • Link Rotter Klein