SV Kickers Pforzheim - FC Germania Singen 2:1

Bei herrlichem Wetter trafen unsere Kickers auf den erwartet starken Gegner aus Singen. Für unseren Trainer Mehmet Güldal gelten die Germanen neben der GU als Aufstiegskandidat für die Landesliga, da die Truppe sehr erfahren und eingespielt ist.
Zu sehen gab es ein packendes Kreisliga-Duell mit Spannung bis zum Schluss. Aber das erste Ausrufezeichen setzte Denis Sticcotti, der nach einem schnellen Antritt mit seinem starken linken Fuß den Ball ins gegnerische Tor beförderte. Die Gäste setzen vor allem auf Ihre schnellen Außenbahnspieler um dann überfallartig in den Kickers-Strafraum vorzudringen, doch die knappe Führung konnte bis zur Pause gehalten werden.

Nach der Pause wechselten die Singener Zilly für Hartmann und in der 58. Minute Oluwaserye für Kunzmann. Für unsere Rot-Weißen kam in der  62. Minute Petrit Musliu für Oliver Doru. Die Gäste hatten immer wieder gute Chance, vor allem bei Standards. In der 65. rutschte unser Abwehrmann Franceso Di Sazio beim Klären aus und der Ball fiel Sascha Reuter vor die Füße, der gleich ins linke Eck abzog und den Ausgleich zum 1:1 markierte. Doch unser Goalgetter Barkin Saytas beantwortete dies nur zwei Minuten später mit dem Treffer zum 2:1 begleitet durch den Jubel der Kickers-Fans.

Die Begegnung wurde jetzt immer hitziger und es ist unserem Torwart Zoltan Szanto zu verdanken, dass die Gegner viele Chance nicht nutzten konnten. Denn "Zolly" holte mit seinen Glanzparaden alles raus, was rauszuholen ging. Dann in der 74. Minute wechselten die Gäste Thiel für Meister und bei uns kam "Benny" Eisenhardt für den ausgepowerten Yasin Aktas.
In dieser Spielphase musste Shiri Josha Klemm mit seinem Team oft eingreifen, da es jetzt in der Schlussphase recht ruppig zuging. Die Germanen versuchten den Gleichstand herzustellen, aber die Kickers konnten immer wieder mit Kontern Nadelstiche setzen.

Trainer Mehmet Güldal brachte im letzten Viertel Carmine Corbisiero für Denis Sticotti und Bahoz Mendanlioglu für Hani Haji. Auch die Gäste wechselten noch zum letzen Mal - Bagcuvan kam für Engel.
Kurz vor Schluss flog dann der Singener Heyler nach wiederholtem Foul vom Platz. Sechs Minuten ließ der Unparteische noch nachspielen, aber die Kickers ließen sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Trainer: Mehmet Güldal
Kader: Szanto (TW), M. Wild, Fischer, Saytas, Doru, Di Sazio, Aktas, Sticotti, Neipras. M. Zenko, Haji
Ersatz:  Pajzer (TW),  Mendanlioglu, Corbisiero, Eisenhardt, Musliu, Argentiero

IMG 1709
IMG 1710
IMG 1719
IMG 1733
IMG 1743
IMG 1752
IMG 1754
IMG 1756
IMG 1771
IMG 1779
IMG 1781
IMG 1783 2
IMG 1789
IMG 1839
IMG 1844
IMG 1848
IMG 1852
IMG 1868
IMG 1880
IMG 1895
IMG 1898
IMG 1911
IMG 1924
IMG 1954
IMG 1975

  • Küche & Co Pforzheim
  • Goldmann Gindenberger
  • Niersberger AG
  • Sanitätshaus Heintz
  • Stadtklar.de
  • Karaman
  • Poco
  • Mevlana Supermarkt
  • DVAG
  • Autohaus-Bossert
  • Fentser-Technik-Korn
  • Elektro Tronser
  • Link Rotter Klein