AH Nachtturnier beim FC Germania Singen

Zu einem der in allen Facetten besten Kleinfeldturniere kommen wir gerne und waren in der selbst- auferlegten Pflicht nicht wie in den beiden vorangegangenen Jahren nach der Vorrunde auszuscheiden. Aufgrund der Live-Auslosung der Gruppeneinteilung auf Facebook Tage zuvor schien dies aber ein schwieriges Unterfangen zu werden, denn wir mussten uns mit den Hochkarätern aus Ersingen und Wilferdingen um die beiden Halbfinalplätze streiten...

... aber selten haben wir ein so souveränes Turnier gespielt und als wir nach der Siegerehrung bei ein paar Metern Bier das Geschehen Revue passieren ließen, fasste Miso mit wenigen Worten unseren Auftritt zusammen. „Alle haben mitgemacht!“, reüssierte unser treffsicherer Senior passend. Dritan und Andy spielten vorne immer gefährlich und halfen mit großem Laufpensum auch in der Defensive. Engin und Miso waren spielerisch bestens aufgelegt, zeigten Tricks und machten Tore. In der Abwehr standen wir mit Knipser, Tobi, Vladi, Mamba und Micha sicher und konnten immer wieder das Spiel ankurbeln. Marlon war wie gewohnt einer großartiger Rückhalt und kaum zu überwinden. Vjeko, Josip, Engins Familie und Marlons Matteo waren als Fans dabei und beklatschten unsere Tore. Nur so gewinnt man!

Kickers – Königsbach   3:0

Die Worte an dieser Stelle der Spielberichte gleichen sich sehr häufig. Das erste Spiel ist immer schwierig. Nach über der Hälfte der Spielzeit platzte spät der Knoten als wir aus einer Abwehraktion vor unserem Tor einen vertikalen Pass auf Miso spielten, der sich nur noch dem gegnerischen Keeper gegenüber sah und diesen gekonnt ausspielte. Engin und Andy machten mit ihren Treffern den Sack zu.

Kickers – Wilferdingen   0:1

Gegen dynamisch und robust aufspielende Alemannen kamen wir gleich in der Anfangsphase ins Hintertreffen und rannten dem Ergebnis vergebens hinterher. Wir zeigten eine gute Leistung, allerdings gelang es uns nicht, beste Gelegenheiten zu verwerten oder die sich drei Mal bietende Überzahlsituation clever auszuspielen. Die Niederlage war sehr ärgerlich, auch weil Engin (aber nur zwischenzeitlich) das Bruderduell verlor.

Kickers – Ersingen     2:1

In einer flotten Partie gingen die Jungs vom Kirchberg in Front, aber der Kickers-Express rollte unbeirrt weiter und drehte das Spiel. Knipser zog nach einer Passfolge ab und traf zum Ausgleich. Wir witterten Morgenluft und Dritan verpasste mit einem strammen Schuss nach schönem Dribbling dem FC den Knock Out.

Kickers – Engelsbrand     4:1

Ein Sieg gegen Andi Schnepf und Co. würde den Gruppensieg perfekt machen, ein Remis hätte auf Platz zwei gereicht. Alle Kickers-Spieler wollten auf Sieg spielen, doch zunächst kam es anders und wieder einmal ging der Kontrahent in Führung. Zum Glück ließen der Ausgleich und weitere Treffer nicht lange auf sich warten. Dritan traf zweimal sowie Engin und Miso je einmal. Mission accomplished! Wir standen im Semifinale.

Kickers – Söllingen    1:0

Die Pfinztäler sind ein ungeliebter Gegner und fielen allen Teilnehmern von Beginn an durch ständiges Meckern auf, so auch in dieser Partie. Unsererseits begann alles super fair, denn Dritan überließ dem Gegner statt abzuschließen plötzlich den Ball als fünf Meter frei vor dem Tor stand. Er räumte ein Handspiel ein, das sonst niemand gesehen hat - fairer geht es nicht! Dann wurde die Stimmung auf dem Feld aber komisch, denn ständig hatte die SpVgg. etwas zu monieren. Erst recht, als Vladi einen Ball eroberte und daraus unser Siegtreffer nach einer gelungen Konteraktion durch Andy entstand. Gegenüber einem Söllinger Pfostenschuss standen mehrere Kickers-Chancen und wir zogen völlig verdient  ins Finale ein.

Kickers – Birkenfeld        2:0

Lange standen die Erlach-Jungs vor dem Anpfiff in einem Kreis beisammen und baldowerten eine Marschroute aus. Die war in den ersten Zeigerumdrehungen auch deutlich zu sehen. Man wollte uns das Spiel überlassen und dann mit ihren schnellen Leuten Nadelstiche setzen. Nach wenigen Minuten wurden die 08er aber von sich aus aktiver und liefen sich immer wieder in unseren Reihen fest. Jeder Spieler in Rot stand gut, Mamba klärte resolut und zeigte drei tolle Aktionen. Nun konnten wir ins Umkehrspiel und als Micha das Spielgerät eroberte, Richtung Tor davon zog, einen Abwehrspieler ins Leere laufen ließ, den Ball in die Mitte zu Engin passte und dieser die Kugel in die Maschen spielte, waren die Weichen auf Sieg gestellt. Endgültig wurde die Begegnung durch Miso entschieden. Marlon schlug einen herrlichen Flugball in Richtung Birkenfelder Gehäuse, da Miso gestartet war. Unser Mitschge feuerte das Leder sehenswert ins Tor und der Drops war gelutscht. Die Birkenfelder gratulierten uns beim Abklatschen zu einem verdienten Erfolg.

Lohn der Mühen ist ein Gutschein der Singener Metzgerei Ade, die für den Turniersieg einen Spanferkelessen stifteten, dass uns sicher bestens munden wird. Es war eine rundum schöne Sache wieder über die Gruppenphase hinaus zukommen und sogar den Cup zu holen. Um zehn nach zwei am Sonntagmorgen verließen zwei Drittel des „Adrenalin-Trios“ als letzte AHler die Germanen-Halle. Ein großes Lob geht an Peter und seine AH-Abteilung, die wieder eine tolle Veranstaltung organisiert haben!

Kader: Marlon, Andy, Dritan, Engin, Marco, Marco, Micha, Miso, Tobias, Vladi

Bericht: IM

  • Küche & Co Pforzheim
  • Goldmann Gindenberger
  • Niersberger AG
  • Sanitätshaus Heintz
  • Stadtklar.de
  • Karaman
  • Poco
  • DVAG
  • Autohaus-Bossert
  • Fentser-Technik-Korn
  • Wallburg Kältetechnik
  • Elektro Tronser
  • Link Rotter Klein