AH Kleinfeldturnier in Wurmberg

Obwohl wir zu Beginn alle optimistisch waren, was die zu gewinnenden Bierkisten anbelangte - zumal mit unserem Gasttorwart Rade eine zusätzliche Kiste im Vergleich zu unserem JGA in Aussicht stand - mussten wir nach einer relativ souveränen Vorrunde im Halbfinale eine unnötige und somit vermeidbare Niederlage hinnehmen. Danach schwanden nicht nur die für das Wintertraining angepeilten Bierkisten, sondern auch die Lust der Truppe am weiterspielen, was zur nächsten Niederlage im 9m-schießen um Platz drei gipfelte. Immerhin wurden zwei Fehlschüsse vom RTW und Gratzi mit den traditionellen „Strafkisten“ „belohnt“. Leider muss man anschließend feststellen, dass ein Turniersieg in Wurmberg 2018 gefühlt verschenkt wurde – so leicht wie 2018 wird es wohl nicht mehr werden ……

Kickers – FSV Buckenberg   3:1

Im Auftaktspiel gingen wir durch einen „Flipperball“ von Marco, der sich plötzlich wieder vor seinen Füßen fand und diesen dann souverän einschob mit 1:0 in Führung. Ein von uns souverän geführtes Spiel gipfelte nach einer Flanke von Marco, die der gegnerische Torwart durchließ und JGA auf den Schenkel „tropfte“ im 2:0. Jetzt mussten die Buckenberger etwas mehr machen, um zumindest noch irgendwie an den Ausgleich zu kommen. Doch an der Mittellinie fing erneut JGA einen Querpass ab und konnte endlich einmal seine Schnelligkeit ausspielen, lief alleine auf den Keeper zu und schob eiskalt ins linke untere Eck zum 3:0 ein. Mehr als der Anschlusstreffer war für die Buckenberger nicht mehr drin – erstes Spiel – souverän – das sollte doch Sicherheit und Selbstvertrauen geben ….   

Kickers – Sportclub Pforzheim 2:0

Gleich zu Beginn lief Marco alleine von halb links auf das Tor zu und netzte ins linke untere Eck ein – ein frühes Tor – besser geht’s nicht! Trotz gefälligem Spiel „plätscherte“ die Partie so dahin, bis Johann von halb rechts auf das Tor zulief und abzog. Den Torschuss fälschte Knipser unhaltbar zum 2:0 ab, das Spiel war gelaufen. Zweites Spiel – zweiter Sieg – wir waren jetzt schon im Halbfinale!  

Kickers – TSV Wurmberg Neubärental 2:1

Schon ein Unentschieden reichte für den Gruppensieg, aber das sollte nicht unser Anspruch sein. Von Anfang an spürten wir die bis dahin stärkste Gegenwehr der Gastgeber und hatten das eine und andere Mal Glück, dass diese ihre Angriffe nicht konsequent zu Ende spielten. Andererseits war es wieder Marco, der von gefühlten 16 Metern abzog und links unten via Innenpfosten das Spielgerät im Tor versenkte – 1:0 genau zur richtigen Zeit. Jetzt machten die Hausherren richtig Druck und wollten den Ausgleich. Bei einem „versuchten“ Konter unsererseits wurde ein schlechter Pass von Marco vom Gegner abgefangen und die Situation schien bereinigt. Doch „Schattenmann“ Andy Z. schlich sich von hinten unbemerkt an den Gegner, übernahm den Ball und marschierte auf das gegnerische Tor zu. Eiskalt erzielte er das zu diesem Zeitpunkt so wichtige 2:0. Obwohl die Gastgeber jetzt richtig drängten, war nur noch der Anschlusstreffer möglich und wir gingen als (nach Punkten) souveräner Gruppensieger ins Halbfinale.  

Kickers – Wimsheim (Halbfinale)   0:1

Ein KO-Spiel ist doch anders, als ein Gruppenspiel, das ist die Erkenntnis aus einem Halbfinale, dass aus unserer Sicht nicht gut verlaufen ist. Was in den Gruppenspielen so gut gepasst hatte, gelang jetzt den Wimsheimern: aus sehr, sehr spitzem Winkel erzielten Sie relativ früh in der Partie die glückliche Führung. Somit mussten wir jetzt eigentlich agieren, was uns aber zu keiner Phase des Halbfinals gut gelang und so konnten die Wimsheimer ihre Führung bis zur Schlusssirene halten und waren somit im Finale. Wir hingegen waren stark frustriert und die Luft war komplett raus, sodass wir, was bei uns eigentlich völlig unüblich ist, den dritten Platz nicht ausspielten, sondern ins Neunmeterschiessen gehen wollten ……

Kickers – FSV Buckenberg (um Platz 3)   3:4

Da wir mit Rade einen super Keeper hatten, war uns eigentlich nicht Bange, zumal wir schon unser Hopfen & Malz – Getränk vor Augen hatten ……
Nr. 1 wurde von Marco souverän links oben versenkt – der Gegner traf aber auch 1:1
Nr. 2 erledigte Andy Z. rechts unten – Rade tauchte unten rechts ab und hielt überragend 2:1
Nr. 3 wurde vom RTW an die Gepäckausgabe an Gate 4711 befördert – Gegner traf 2:2
Nr. 4 beförderte Johann brachial in die Mitte – Gegner traf 3:3
Nr. 5 wollte „Gratzi“ unten links in die Ecke schieben, doch der Keeper hielt – Gegner traf 3:4

Somit war die Endrunde beim diesjährigen Kleinfeldturnier in Wurmberg ein kleines Fiasko – gut angefangen und noch besser nachgelassen ….. Trotzdem war die Stimmung bei uns gut und wir ließen das Turnier bei Gerstensaft, Currywurst und Pommes entspannt ausklingen. Vielen Dank an unsere „Besucher“ Miso, Berni & Sohn, die uns leider erfolglos (zumindest in der Endrunde) anfeuerten ….. Trotzdem haben wir uns wieder mal sehr gut präsentiert !

Ein herzlicher Dank geht an Tobi & Jan, die unsere komplette Zeche übernommen haben !

Kader: Rade Gagic´, Andy Z., Andi (Gratzi) G., Jan, Ronny, Tobias, Marco, Johann, Miso

  • Küche & Co Pforzheim
  • Goldmann Gindenberger
  • Niersberger AG
  • Sanitätshaus Heintz
  • Stadtklar.de
  • Karaman
  • Poco
  • DVAG
  • Autohaus-Bossert
  • Fentser-Technik-Korn
  • Wallburg Kältetechnik
  • Zurich Kahlert
  • Link Rotter Klein