Sponsor

 

- noch frei -

AH Turnier des ASV Arnbach

Nach einem ansprechenden Training am Donnerstag sollten wir in der Lage gewesen sein, ein ordentliches Turnier hinzulegen. Dies gelang in großen Teilen unter den Augen von Vjeko, Vladi und Zaddes auch, eine Hängepartie war dabei und unsere Niederlage im Halbfinale war mehr als bitter. Die Stimmung der Truppe war gut bis ausgezeichnet und als letzte der Ü-30 Mannschaften traten wir noch zu sechst den Heimweg an.

Von weiteren Verletzungen blieben wir verschont, Kälbes sowie Mamba waren eh schon angeschlagen. Der wahre Hauptgewinn wanderte in Kickers-Hände! Jungs, er wiegt 2200 Gramm!

 

Kickers – Birkenfeld

Die Kickers gaben den Ton in der Partie an, so dass folgerichtig zwei Tore durch Kälbes und Lars fielen. Leider wurden weitere Möglichkeiten vergeben, so dass es kurz vor Ende noch einmal spannend wurde. Eine Abwehraktion von Tobias bewertete der umwölkte Referee (ihr erinnert euch an das Geschmackserlebnis der Rio Kickers?) als Foul und entschied auf Penalty, den die 08er verwandelten. Zum Ausgleich reichte es für die Birkenfelder nicht mehr und die ersten drei Punkte waren eingefahren.

 

Kickers – Wettersbach

Die Mannen um Sven Kuhlmann hatten zunächst nichts zu melden und Tobias vollstreckte mit einem schönen Schuss in die linke Ecke. Prima, das Spiel im Griff, der Gegner liegt zurück! Doch plötzlich war der Faden wie abgeschnitten und spätestens nach dem dussligen Ausgleich lief so gut wie nichts mehr. Zwei weitere Treffer der SCler besiegelten die Niederlage, auch wenn wir durch einen Strafstoß von Kälbes noch einmal herankamen. Ein Wettersbacher hatte unseren Spielleiter einfach von der Platte gedroschen. 

 

Kickers – Arnbach

Für die Aussicht aufs Semifinale sollte es ein Dreier sein, den Kälbes im Zusammenspiel mit Micha auch unter Dach und Fach brachte. Besser als gegen Wettersbach, aber immer noch nicht überzeugend konnte Marlon im Verbund mit seinen Vorderleuten ein Gegentor verhindern. Clever wurde auch die ein oder andere Sekunde von der Uhr genommen, die wenig stringente Linie des Unparteiischen reizte Marco aus. 

 

Kickers – Calmbach

Der Tabellenführer bat zum Gefecht und wir wollten ausnutzen, dass der FC das ganze Turnier ohne Wechselspieler bestritt. Kälbes traf zur Führung und brachte die Enztäler in Zugzwang. Kurz vor Ende umspielte Mamba den Keeper und machte im Fallen willensstark den Deckel drauf. Das Halbfinale als Teilziel war somit erreicht.

 

Kickers – Gräfenhausen

In der Begegnung um den Finalleinzug waren wir erneut gut im Spiel, zeigten bessere und häufigere Offensivaktionen als die Mannen vom Kirschengäu. Einzig ein Tor wollte uns nicht gelingen, während die Weiß-Blauen einen Treffer reineierten. Ein Eckball flog an den langen Pfosten, Jan zog im Luftduell den Kürzeren und das Leder ditschte aus kurzer Entfernung Marlon durch die Beine. Das Ganze geschah genau an jenem Pfosten, an dem wir letztes Jahr gegen die Gastgeber schon schlecht aussahen.

 

Das kleine Finale gegen Wettersbach wurde im Neunmeterduell ausgetragen. Lars und Mamba konnte die Wettersbacher Führung egalisieren, aber Kälbes scheiterte und Rang vier war das Endresultat. Anschließend gab es sofort Kaltgetränke an der Bar, bevor wir nach der ersten flüssigen Runde zur Siegerehrung antraten. Dort wurde es spannend, denn Gräfenhausen wählte den Pizzeria-Gutschein, Büchenbronn den Weinkorb. Nun war der Drittplatzierte an der Reihe und griff unter unserem Jubel nach dem Ball. Parallel zu Jans Freudentanz konnte Micha den anvisierten Schinken in Empfang nehmen! Mission accomplished! Kurz darauf setzten wir den isotonischen Ausgleich an unserem Stehtisch fort. In lustiger Runde kamen immer wieder Spieler anderer Teams vorbei und wollten unsere Trophäe streicheln oder gar entführen. Aber wir waren nicht nur behände an den Gläsern, sondern konnten jegliche Attacken abwehren.  Zwischen kräftigen Schlucken wurde überlegt, ob in die AH- Statistik noch Laufleistung und der Zechenbetrag aufgenommen werden. Die Rangfolge der letzten drei Turniere kann sofort liefern:

Platz 1: Turnier Arnbach:                            121,50 €
Platz 2: Turnier CfR:                                     102,50 €
Platz 3: Turnier Langensteinbach:            98,00 €

Kader: Marlon, Jan, Lars, Mamba, Micha, Micha, Tobias, Viktor

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Hoffenheim
  • Goldmann Gindenberger
  • Pfwlan
  • Niersberger AG
  • Wallburg Kältetechnik
  • Sanitätshaus Heintz
  • Stadtklar.de
  • DVAG
  • Autohaus-Bossert
  • Fentser-Technik-Korn
  • Zurich Kahlert