Sponsor

 

- noch frei -

  • Home
  • Fussball Herren
  • AH - "Das Original"
  • Berichte & Bilder
  • Kickers AH erspielt sich Platz 4 beim Nachtturnier in Singen

Kickers AH erspielt sich Platz 4 beim Nachtturnier in Singen

Das Stammpersonal unserer Truppe war sich einig! Für die personellen Gegebenheiten hatten wir ein gutes Turnier gespielt und waren dankbar für den Einsatz von jedem, der sich ein rot-weißes Trikot überstreifte! Wie im Vorjahr landeten wir auf dem vierten Rang.

Man muss wissen, dass wir mit angeschlagenen Spielern auftraten (Vjeko, Micha), mit Berni und Josef Ü50-Strategen aufboten und mit Sascha einen taufrischen (eventuellen) Neuzugang präsentierten. Jener hat nach zehnjähriger Pause am Donnerstag erstmals wieder gekickt. Zudem musste Knipser kurzfristig absagen, da er seine Frau in die Notaufnahme (Arm angebrochen) bringen musste. Wir wünschen gute Genesung! Wir waren uns auch einig, dass man mit den Trainingseinheiten, wie wir sie in den letzten Wochen hatten, keinen Blumentopf gewinnen kann. Gegen schwächere Teams reicht es allemal, aber zum Beispiel Ersingen oder auch Birkenfeld traten deutlich verjüngt auf und da muss man schon eine gute Vorbereitung aus den Übungseinheiten mitbringen. Geringeres Laufpensum sowie Dynamik und immer wieder lasches Passspiel brachten uns in den Finalspielen auf die Verliererstraße. Um weiterhin um Turniersiege mitspielen zu können, brauchen wir mehr Trainingsbeteiligung und auch die Wettkampfteilnahme unserer Kameraden unter 40 Jahren.

Kickers – Söllingen

Schon in der ersten Minute gab es ein Deja-Vu zur letztjährigen Auftaktpartie gegen Ersingen. Die SpVgg. warf ein, in der Mitte stimmte die Zuordnung nicht und schon klingelte es in Marlons Kasten. Aber wir zeigten eine klasse Reaktion und nahmen das Heft in die Hand. Während Söllingen nicht mehr gefährlich werden konnte, erspielten wir uns gute Chancen, die mit Glück und Geschick verteidigt wurden. Schließlich war es Vjeko, der einen langen Ball von Marlon aufnahm und am Keeper vorbei ins Netz schob. Nach dem Ausgleich hätte auch der Siegtreffer fallen können, aber wie schon angeführt, überstanden die Pfinztäler die Situationen mit Glück und Geschick.

Kickers – Winden

Gegen die schwächste Mannschaft der Gruppe konnten wir den Pflichtdreier einfahren. Vjeko erzielte drei Buden und Marlon hielt das Tor sauber. Trotzdem ist es ärgerlich, dass wir uns unterlegenen Teams anpassen und nicht konsequent unsere Fähigkeiten ausspielen. Die Quittung dafür bekamen wir später!

Kickers – Weiler

In unserer Gruppe war es nach zwei Spielrunden hochinteressant, denn vier Mannschaften lagen noch im Rennen fürs Erreichen der Semifinalspiele. Weiler hatte beste Aussichten, sie hatten schon zweimal gewonnen. Gegen eine junge Truppe mussten wir viel arbeiten und kamen am Ende über ein torloses Remis nicht hinaus. Egal, denn wir waren voll auf Kurs.

Kickers – Königsbach

Inzwischen war die Konstellation so, dass nur ein Sieg gegen den SV das Weiterkommen bedeutete. Und siehe da, plötzlich ging es. Zweimal Vjeko, Berni und Micha waren für unsere Farben erfolgreich, während der Kontrahent glücklich zum Ehrentreffer kam.Somit erspielten wir acht Punkte und ein Torverhältnis von 8:2. Sehr ordentlich, aber am Ende reichte es nur zu Platz zwei in der Gruppe, da Söllingen punktgleich ein Torverhältnis von 9:3 aufwies. Ja, ja, gegen Winden hätten wir…

Kickers – Ersingen

Gegen die Youngster des FCE kam eine Mammutaufgabe auf uns zu, hauptsächlich weil wir im Schnitt knapp zehn Jahre älter waren und unser Auswechselkontingent von zwei auf einen Spieler geschrumpft war. Taktisch wollten wir mit Berni und Josef die Mitte zumachen und über die Außenspieler Vjeko in der Spitze unterstützen. Der Plan war gleich hinüber, denn in der ersten Minute spazierte ein Kämpfelbacher unbehelligt durch die Mitte und konnte abziehen. Marlon konnte das Geschoss auf dem regennassen Geläuf zwar parieren, aber der Abpraller fiel einem Blauen vor den Fuß, der sich nicht zweimal bitten. Obwohl wir schon ziemlich kaputt waren, lieferten wir einen guten Fight und ließen uns von den „Bubis“ nicht abschlachten. Im Gegenteil, wir versuchten auch ein Tor zu erzielen. Dass dann bei unseren Ausgleichsbemühungen kurz vor der Sirene ein Konter der Mannen vom Kirchberg zum zweiten Tor führte, war nicht mehr von Bedeutung.

Kickers – Birkenfeld

Das kleine Endspiel bestritten wir ohne Wechselspieler und alle waren ziemlich fertig. Die erste große Möglichkeit unsererseits hatte Micha, der aber das Leder rechts am Tor vorbei semmelte.  Die 08er nutzten dann unser katastrophales Abwehrverhalten zum Führungstreffer und kurz darauf hob der Stürmer aus dem Erlach früh vor Marlon ab und legte den Schiri rein. Der Strafstoß saß und brachte uns gehörig ins Hintertreffen. Obwohl die rot-weißen Akkus leer waren, kamen wir durch Micha zum Anschlusstreffer, aber in der nächsten Szene luden wir die Birkenfelder zum dritten Tor ein. Wie es dann so ist, gesellt sich noch Pech dazu, denn der rechte Pfosten vereitelte den erneuten Anschluss durch einen Schuss von Tobias. Als Birkenfeld zum vierten Mal jubeln konnte, war der Drops gelutscht und die Partie vorüber.

Interessant war wieder einmal die Erkenntnis, dass Training und Wettkampf zwei Paar Stiefel sind und mehr Trainingseifer gefordert ist. Dennoch konnten wir ein überwiegend positives Fazit ziehen, in puncto Teamspirit sowieso. Allerdings lichteten sich die Reihen gestern schneller als sonst, einzig der Spielleiter war noch bis halb zwei vor Ort und hielt die Kickers-Fahne hoch.

Kader: Marlon, Bernhard, Josef, Mamba, Micha, Sascha, Tobias, Vjeko

 

Bericht: Micha Krüger

  • Hoffenheim
  • Goldmann Gindenberger
  • Pfwlan
  • Niersberger AG
  • Wallburg Kältetechnik
  • Sanitätshaus Heintz
  • Stadtklar.de
  • DVAG
  • Autohaus-Bossert
  • Fentser-Technik-Korn
  • Zurich Kahlert