Sponsor

 

- noch frei -

SV 98 Schwetzingen - SV Kickers Pforzheim 9:1

Nur gut 40 Minuten konnte unsere personell derzeit arg gebeutelte Mannschaft in Schwetzingen mithalten, dann wurde sie vom „Spargelstadt-Express“ förmlich überrollt.

Ohne Auswechselspieler musste der SV Kickers beim SVS antreten, dennoch schlug sich unsere Elf in der Anfangsphase aber mehr als achtbar. In der zunächst ausgeglichenen Partie gingen die Gastgeber zwar in der 18. Minute durch Feigenbutz in Führung, doch der 1:1 Ausgleich durch Stefan Kalinovski ließ nicht lange auf sich warten. Unglücklicherweise konnten die Spargelstädter das Ergebnis mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause auf 3:1 erhöhen, so dass unsere Jungs etwas demoralisiert den Weg in die Kabine antraten.

In Durchgang zwei versuchte man sich zwar nochmals aufzubäumen, doch durch zwei weitere schnelle Treffer innerhalb von sechs Minuten nach Wiederanpfiff war die Begegnung endgültig entschieden. Schwetzingen spielte die Begegnung nun clever nach Hause, erzielte in schöner Regelmäßigkeit die Treffer sechs bis neun, so dass man auf Seiten unserer Jungs am Ende froh sein musste, dass das Ergebnis nicht noch zweistellig wurde.

Aufstellung:
Spagnuolo (1) – Holona (4), Ujkani (20), Onah (3), Durmus (95) – Dindar (8), Kizilirmak (18), Üzümcü (35), Kalinovski (19), Balci (9), Löwen (23)

Tore:
1:0 Feigenbutz (18.), 1:1 Kalinovski (30.), 2:1 Bitz (39.), 3:1 Feigenbutz (41.), 4:1 Iseni (46.), 5:1 Dorn (51.), 6:1 Dorn (69.), 7:1 Iseni (71.), 8:1 Can (80.), 9:1 Iseni (87.)

Schiedsrichter:
Fabien Knarr, Julian Wagner, Patrick Maier

Bericht: Ronny Walter

  • Hoffenheim
  • Goldmann Gindenberger
  • Pfwlan
  • Niersberger AG
  • Wallburg Kältetechnik
  • Sanitätshaus Heintz
  • Stadtklar.de
  • DVAG
  • Autohaus-Bossert
  • Fentser-Technik-Korn
  • Zurich Kahlert